Home Berichte 2017 Januar - Juli

Gruppenbild

WG-Schüler bei Präsentationsakademie
von Jugend Präsentiert

Logo Jugend präsentiert Schule22.02.2017: Vom 11.05. bis zum 13.05.17 haben Cara Döppmann, Julia Mühlhausen, Jannis Leinz (alle Jg. 8) und Tobias Wallner (Jg. 11) an der Präsentationsakademie von Jugend Präsentiert in Göttingen teilgenommen. Nachdem sie die Video- und die Qualifikationsrunde des Bundeswettbewerbs erfolgreich absolviert hatten, wurden sie zur Vorbereitung auf das Bundesfinale im September in Berlin zu dieser exklusiven Veranstaltung eingeladen. Bei dem professionellen Coaching konnten sie ihre Fähigkeiten im Präsentieren verbessern. Der Themenschwerpunkt der Präsentationen liegt bei Jugend Präsentiert in den MINT-Fächern.

Die Anreise zum Veranstaltungsort in Göttingen erfolgte selbstständig am Donnerstagvormittag. Nach einem stärkenden Mittagessen fand am Nachmittag gleich die erste Trainingseinheit in Gruppen statt. Dabei ging es zunächst um die Rhetorische Situationsanalyse, bei der Adressat, Raum, Zeit, Redner, Medien und Thema der Präsentation untersucht und aufeinander abgestimmt werden. Das Abendprogramm war getrennt: Während die jüngeren Teilnehmer bei einer Stadtführung Göttingen erkundeten, hatten die Schüler der Jahrgänge 10 aufwärts die Gelegenheit, an einem Vortrag von Studienbotschaftern teilzunehmen und sich über das Studium im Allgemeinen und an der Universität Göttingen im Besonderen zu informieren.

Am Freitag fanden die Workshops im XLAB Experimentierlabor der Universität statt. Vormittags fanden zunächst Kurse statt, die sich mit verschiedenen Medien befassten. Dabei konnte man den Schwerpunkt wahlweise auf analoge Medien, auf Erklärvideos oder auf das Programm Prezi setzen. Im Rahmen dieses Workshops wurde auch eine erste Präsentation erstellt und vorgetragen. Im Anschluss gab es professionelles Feedback durch die Trainer.

Die Trainingseinheit am Nachmittag konzentrierte sich auf das Thema Performance. Hier spielen die Aspekte Haltung, Gestik, Mimik, Sprechen, Bewegung im Raum sowie sicheres Auftreten entscheidende Rollen. Zur Übung stellten die Teilnehmer im Rahmen der sogenannten „PowerPoint-Karaoke“ ihnen unbekannte Folien möglichst überzeugend vor und erhielten auch hier ausführliche Rückmeldung über ihre Stärken und Entwicklungspotenziale. Abgeschlossen wurde der Freitag durch eine lustige Fotorallye durch die Altstadt Göttingens.

Das Programm am Samstag, wieder im XLAB, wurde mit einem weiteren Workshop eröffnet. Bei dieser letzten Trainingseinheit ging es um die anschauliche Aufbereitung von Inhalten und die Verknüpfung von sachlicher Fachsprache mit auflockernder Alltagssprache sowie um den richtigen Aufbau und die Strukturierung einer Präsentation. Die einzelnen Aspekte von Einleitung, Hauptteil und Schluss wurden in Gruppen erarbeitet und direkt spielerisch angewandt.

Schließlich bildete eine große Präsentationsübung den Abschluss des Trainings. Jeder Teilnehmer bekam 45 Minuten Zeit, auf Basis eines Sachtextes eine dreiminütige mediengestützte Präsentation zu erstellen und das Gelernte anzuwenden. Sie wurde anschließend den Trainern vorgestellt und ebenfalls kommentiert.

Nachdem zu guter Letzt das Oberthema des Bundesfinales 2017, „Bewegung“, bekanntgegeben worden war, wurden alle Teilnehmer feierlich zertifiziert und verabschiedet.

Die Präsentationsakademie war eine große Gelegenheit, sich von professionellen Trainern in der Kernkompetenz Präsentieren fortbilden zu lassen. Alle wichtigen Aspekte wurden ausführlich behandelt und praktisch geübt. Auch der Bezug zum Bundeswettbewerb wurde immer wieder hergestellt. Unterkunft, Verpflegung und Transfers wurden von Jugend Präsentiert ausnahmslos organisiert und finanziert, sodass den Teilnehmern ein entspannter Aufenthalt ermöglicht wurde. Die Trainer waren stets motiviert, gut gelaunt und kreativ. Auch unter den Teilnehmern war die Stimmung gut. Insgesamt hatten wir als teilnehmende WG-Schüler einen durchweg positiven Eindruck von der Akademie und konnten unsere Fähigkeiten massiv ausbauen.

Tobias Wallner

 

 

Fotos: Tobias Wallner

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum