Home Berichte 2019 Januar - Juli

Gruppenbild

Fiona und Hamza erzielen beachtliche Erfolge beim Schüler experimentieren-Regionalwettbewerb

Schulpreis für das Wilhelm-Gymnasium

03.03.2019: Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Zwei Jungforscher des Wilhelm-Gymnasiums stellten ihre Projekte den Jurys des Jugend forscht-Wettbewerbs vor. Und ihr Engagement hat sich gelohnt: Fiona und Hamza wurden jeweils mit dem 2. Preis in ihren Fachgebieten ausgezeichnet.

Fiona, Klasse 7e, hatte sich im Fachgebiet Physik mit der Frage, wie denn die Existenz des Urknalls nachweisbar ist, beschäftigt. Ihre umfassende Auseinandersetzung mit dem physikalischen Aspekt der Rotverschiebung und den damit zusammenhängenden Phänomenen der Emissions- und Absorptionsspektren sowie dem Dopplereffekt überzeugte die Jury sehr. Auch ihre fachlich kompetente Präsentation beeindruckte die Juroren, so dass sie bei sieben Teilnehmerprojekten mit einem tollen 2. Platz ausgezeichnet wurde.

Mit künstlicher Intelligenz und neuronalen Netzen beschäftigte sich Hamza aus der 9m2 in seiner Forschungsarbeit. An einem sehr lebendigen Beispiel aus dem Alltag konnte Hamza praktische Anwendungsmöglichkeiten dieser modernen IT-Technologien anschaulich demonstrieren. Der intelligente Wespenverscheucher sorgte allenthalben für viel Aufmerksamkeit und Anerkennung unter den Besuchern. Effektiv und unter Berücksichtigung von biologischen Verhaltensweisen sowie rechtlichen Aspekten des Tierschutzes konstruierte Hamza eine auf Wespen zielende Sprühanlage. Der so der Wespe suggerierte Regen soll dem Insekt den Impuls zur Rückkehr ins Nest geben, der Kaffeetisch fortan in Ruhe gelassen werden. Die von ihm angelernte Software ist mithilfe einer modernen Kamera in der Lage, sich nur auf Wespen und nicht auf andere fliegende oder vorbeilaufende Objekte konzentrieren. Die Jury honorierte Hamzas Teilnahme ebenfalls mit einem 2. Platz.

Schließlich konnte unser Schulleiter noch den vom niedersächsischen Jugend forscht-Sponsorpool ausgelobten Schulpreis für jahrelanges nachhaltiges und erfolgreiches Engagement für das Wilhelm-Gymasium entgegennehmen.

Interessierte Schülerinnen und Schüler, die sich ebenfalls mal mit einem Thema aus den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik im Rahmen eines eigenen Projekts „forschend“ auseinandersetzen möchten, können sich dazu gerne jederzeit an die Betreuungslehrer Frau Idel und Herrn Bielenberg wenden.

D. Bielenberg

 

 

Fotos: D. Bielenberg,
A. Greiner-Napp

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum